Amiravita Pflege-Studie verdeutlicht Unterstützungsbedarf bei der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

20. April 2015, Dr. Nicola Rodewald

Die Amiravita GmbH hat in diesem Jahr erneut eine Pflege-Studie durchgeführt. Ziel dieser Studie ist den Unterstützungsbedarf von berufstätigen pflegenden Angehörigen zu analysieren und besser zu verstehen. Auf diese Weise können unsere Unterstützungsangebote zur besseren Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ideal auf die Bedürfnisse der Betroffenen zugeschnitten werden.

Es wurden über 500 Beratungsgespräche mit Betroffenen ausgewertet.

Der Unterstützungsbedarf tritt häufig auf, wenn eine Pflegesituation neu entsteht oder sich die Pflegesituation verschlechtert. Dies ist auch bei 32% der Ratsuchenden der Fall. Interessant ist, dass sich bei über 60% der Beratungsfälle die Pflegesituation nicht akut verändert hat, aber trotzdem großer Unterstützungsbedarf besteht.

Bei über 50% der Beratungsfälle ist bereits eine Pflegestufe vorhanden. Über 20% befinden sich in dem Prozess, eine Pflegestufe zu beantragen oder wollen diesen initiieren.

Über 50% sind an Unterstützungsangeboten für die ambulante Pflege zu Hause interessiert. Ca. 10% müssen sich mit der palliativen Versorgung, also der Begleitung in der letzten Lebensphase auseinandersetzen. In über 30% der Fälle leiden die pflegebedürftigen Angehörigen an einer Demenzerkrankung.

30% der Pflegebedürftigen werden alleine durch Angehörige gepflegt. Das verdeutlicht den hohen Pflegeaufwand, den die Berufstätigen neben ihrer Arbeit leisten – häufig täglich. Umso wichtiger ist es, dass Sie Unterstützung erhalten. Wir freuen uns, wenn wir einen entscheidenden Beitrag leisten können, die Situation der Betroffenen zu verbessern.

 

 

 

51% mehr chronische und schwerwiegende Krankheiten kommen bei pflegenden Angehörigen vor.

Amiravita informiert über die Pflegereform

Seit Januar 2017 ist die umfangreichste Pflegereform in Kraft getreten, die es seit der Einführung der Pflegeversicherung gab. Pflegebedürftige und ihre Angehörigen haben dementsprechend viele Fragen und Unsicherheiten. Die Pflege-Experten von Amiravita halten zurzeit viele Seminare für Beschäftigte von unseren Partner-Unternehmen und Hochschulen, um die Neuerungen zu erklären und Chancen und Risiken für Betroffene aufzuzeigen.